Entwicklung: Innovationsgesellschaft
Ausgezeichnet mit Innovationspreis IT: Best of 2014 E-Learning, initiative mittelstand
08.11.2017

OECD-Dokument beleuchtet internationale Entwicklungen zur Sicherheit von hergestellten Nanomaterialien

Am 27. September 2017 veröffentlichte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) eine korrigierte Version der Schrift «Entwicklungen in den Delegationen über die Sicherheit von hergestellten Nanomaterialien - Tour De Table». Hier werden die Entwicklungen in der Sicherheit von hergestellten Nanomaterialien behandelt, die von OECD Delegationen von März bis August 2017 bestimmt wurden.

 

Es fasst relevante Informationen zu Aktivitäten im Zusammenhang mit hergestellten Nanomaterialien sowie zu anderen Aktivitäten im Bereich der Nanotechnologien auf internationaler Ebene zusammen. Die gemeldeten Aktivitäten umfassen:

  • Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) wollen Untersuchungen zu Nanofasern mit besonderer Berücksichtigung der Fasersteifheit in ihr Forschungsprogramm aufzunehmen. Der Schwerpunkt soll auf die Charakterisierung, Expositionsabschätzung und Inhalationstoxikologie liegen.»
  • Das französische nationale Institut für industrielle Umwelt und Risiken (INERIS) «hat einige vorläufige Richtwerte für die menschliche Toxizität (Inhalation, Einnahme) sowie für die Ökotoxizität für Titandioxid in Nanoform entwickelt.»
  • Das koreanische Umweltministerium (MOE) hat Nanomaterialien in die Liste für die Gefährdungsbeurteilung aufgenommen, die im Gesetz zur Registrierung und Bewertung, etc. von chemischen Stoffen (K-REACH) erwähnt sind.
    Auf der Grundlage der politischen und forschungsbezogenen Infrastrukturen, die vom ersten Nationalen Nano-Sicherheits-Masterplan (2012-2016) auf interministerieller Ebene entwickelt wurden, wird die Koreanische Regierung das Ziel, die Vision und den Umsetzungsplan des zweiten Masterplans (2017-2021) festlegen und bis zum ersten Halbjahr 2017 eine offizielle Ankündigung vorlegen. Das MOE plant die Einführung eines effektiven Sicherheitsmanagementsystems für Nanomaterialien und Nanoprodukte, die während der zweiten Periode in Umlauf geraten.
  • Die Europäische Kommission beabsichtigt, Anfang 2018 die Annahme möglicher überarbeiteter Anhänge der Verordnung über Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) für Nanomaterialien vorzuschlagen, "mit einer weiteren Übergangsregelung für die vollständige Anwendung.

Die englischsprachige Schrift ist zu finden unter: http://www.oecd.org/officialdocuments/publicdisplaydocumentpdf/?cote=env/jm/mono(2017)11&doclanguage=en

Quelle: https://www.lexology.com/library/detail.aspx?g=a4939ab7-5a10-4fe4-8163-19653c5d1159