Entwicklung: Innovationsgesellschaft
Ausgezeichnet mit Innovationspreis IT: Best of 2014 E-Learning, initiative mittelstand
12.01.2018

Betrachtungen zum Zusammenhang von physikalisch-chemischen Eigenschaften und aquatischer Ökotoxizität bei Nanomaterialien mit dem Ziel einer Gruppierung

Das Umweltbundesamt (UBA) hat einen englischsprachigen Bericht mit dem Titel „Considerations about the relationship of nanomaterial’s physical-chemical properties and aquatic toxicity for the purpose of grouping“ veröffentlicht.

Im Bericht wird festgestellt, dass aufgrund der Vielfalt der vorhandenen Nanomaterialien mit zahlreichen Modifikationen die Ermittlung der Wirkung auf die Umwelt einen enormen Aufwand bedeutet. Als Folge davon ist es notwendig, Nanomaterialien mit ähnlicher Wirkung auf die Umwelt zu gruppieren. Das Ziel des Projekts war, eine Korrelation der physikalisch-chemischen Eigenschaften von ausgewählten Nanomaterialien mit der ökotoxikologischen Wirkung herzustellen und Referenzwerte für die Gruppierung zu definieren. Der Bericht präsentiert die Entwicklung eines Konzepts für die Gruppierung von Nanomaterialien aufgrund ihrer – insbesondere aquatischen – ökotoxikologischen Wirkung. Das Projekt gliederte sich in fünf Schritte:

1. 14 Nanomaterialien wurden anhand vorgegebener Kriterien ausgewählt. Die ausgewählten Nanomaterialien waren verschiedene Subtypen von Silber, Zinkoxid, Titandioxid, Ceriumoxid und Kupfer;

2. Ihre physikalisch-chemischen Eigenschaften wurden in Wasser und anderen Testmedien bestimmt;

3. Anhand der Ergebnisse wurden Hypothesen zu ihrer erwarteten Ökotoxizität formuliert;

4. Die Hypothesen wurden mittels drei verschiedener ökotoxikologischer Tests (akute aquatische Toxizität mit Algen, Daphnien und Fisch-Embyronen gemäss OECD-Prüfrichtlinien Nr. 201, 202 und 236) verifiziert; und

5. Ein Gruppierungskonzept wurde erstellt aufgrund der physikalisch-chemischen Eigenschaften der Nanomaterialien, welche als relevant für das Auftreten einer toxischen Wirkung auf aquatische Organismen identifiziert wurden.

Der Bericht beinhaltet Empfehlungen, die der Identifizierung weiterer relevanter Korrelationen zwischen physikalisch-chemischen Eigenschaften und Ökotoxizität von Nanomaterialien dienen sollen.

Link zum Bericht: https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/considerations-about-the-relationship-of

Quelle: https://www.lexology.com/library/detail.aspx?g=36f5b402-68bb-4587-9794-c8f8b25dd8b1